Like us on FacebookFollow us on YoutubeFollow us on TwitterAltenburg AppEnglish

Hotline: +49 (0) 3447 / 51 28 00

Spalatins Flüstern: Vorschau auf das Reformationsjubiläum

Altenburg Tourismus
Altenburg
31.10.2017 14:00 - 15:30
Veranstaltung für Vielseitige, Kulturliebhaber, Genießer

Als Georg Spalatin 1525 auf Luthers Bitten hin nach Altenburg kommt, lässt er höchste Macht und Einfluss in der sächsischen Politik hinter sich. Er nimmt sich vor, in Altenburg die Ideen der Reformation umzusetzen. In heutigen Worten startete er in Luthers Auftrag zunächst als Stadtpfarrer, dann als einer der ersten Superintendenten das „Pilotprojekt“ Altenburg. Die Reformation lässt weniges im täglichen Leben der Stadt unverändert: Die Klöster werden aufgelöst, was ein oft jahrelanger zäher Kampf ist. Die Krankenhäuser, die Schulen und die Armenversorgung müssen neu organisiert werden. Einfluss und Ländereien sind zwischen den Interessen der Städter, der Kirche und dem Kurfürsten neu zu verteilen. Die Qualität der kirchlichen Versorgung wird mit Hilfe von „Visitationen“ streng beurteilt und verbessert.  Spalatin dokumentiert diese Prozesse während der 20 Jahre seines Wirkens und steht in engem brieflichen Kontakt zu Luther, der selbst oft persönliche Hilfe bei seinem guten Freund und Vertrauten sucht.  Heute sieht sich Altenburg als ein „Fallbeispiel“ der umgesetzten Reformation.

Wir haben einige interessante Programme an festen Terminen und Führungen, Pilgerausflüge und Gespräche für Sie organisiert. Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie im Januar hier wieder nach. Im Mai legen wir dann los.

Galerie