Like us on FacebookFollow us on YoutubeFollow us on TwitterAltenburg AppEnglish

Hotline: +49 (0) 3447 / 51 28 00

Top 3

Altenburg Tourismus

1.  Altstadtführung mit Verkostung

Öffentliche Stadtrundgänge für Sie und Ihre Gäste in Altenburg: Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag um 14 Uhr ab Markt.

Altenburg Tourismus

2.  Kabarett Nörgelsäcke Gößnitz

Kabarett aus der wildesten Stadt Thüringens

Sky Motion Fliegen

3.  1000 Meter über dem Land

Der Traum vom Fliegen wird wahr und fühlt sich ganz anders an als im Ferienfliegern, wenn man in einem kleinen Sportflugzeug sitzt. Neu: Gutscheine im Laden am Markt 17 kaufen.

Einkaufskalender

Hier finden Sie Shopping-Tipps für die Stadt Altenburg.

Lutherwege im Dreiländereck Altenburger Land

Ein weiter Blick ins Altenburger Land
Region
zu Fuß für Kulturliebhaber, Aktive, Budget

Bei Altenburg trafen sich einst die Reichsstraße nach Nürnberg und die Salz-Straße nach Böhmen. Altenburg ist heute Drehkreuz der thüringisch, sächsisch und sächsisch-anhaltinischen Lutherwege. Von Norden pilgert man den Jakobsweg auf der Via Imperii über Borna, Altenburg nach Süden bis Zwickau. Nach Westen führt der Weg über Gera ins Vogtland, oder zur Bischofsstadt Zeitz. Stellen Sie sich mit uns Ihre Tages- oder Mehrtagestour auf den Spuren Luthers und der Reformation zusammen.

Kontakt

Informationszentrum am Lutherweg in der Brüderkirche, Altenburg

Pilgerzentrum am Lutherweg
evangelische Kirchgemeinde Altenburg
mit Fremdenverkehrsverband Altenburger Land e.V.
Brüdergasse 11
04600 Altenburg
Telefon:  0049 3447 4336
Mail:  info [at] altenburg-tourismus [dot] de
Lutherwege im Dreiländereck Altenburger Land

Details

2014 wurden insegesamt 90 km Lutherwege von und nach Altenburg beschildert. Sie bieten sich an, in angenehmen Tagestouren und oft tatsächlich auf den Spuren Luthers und seiner Reformatorenfreunde eine idyllische Kulturlandschaft ganz in der Nähe der Ballungszentren zu entdecken. Von den meisten Zielen aus lässt sich für müde Pilger der Mitteldeutsche Verkehrsverbund mit seinem engen Netz nutzen.

1. Jakobsweg auf der Via Imperii von Leipzig/Borna nach Zwickau: 

Von Leipzig kommend verläuft der Weg ab Borna durch das lauschige Pahnaer Holz vorbei an Seen, Teichen und den Wasserschlössern Windischleuba und Poschwitz nach Altenburg. Von Altenburg aus folgt man teilweise dem Verlauf der Pleiße über Felder und Fallobstwiesen. Bis Gössnitz und Ponitz mit seinem Renaissanceschloss und der Friedenskirche mit der Silbermann-Orgel wird das Gebiet in Richtung Erzgebirge und Zwickau hügeliger. Tagestour Borna - Altenburg, Tagestour Altenburg - Ponitz/Meerane, Tagestour Meerane - Zwickau.

2. Bischofsweg nach Zeitz/Naumburg

Auf einer angenehm zu laufenden Strecke durch zahlreiche Dörfer, mit weiten Blicken über das Land führt der Lutherweg wie der alte Bischofsweg von Altenburg zur historischen Bischofstadt Zeitz. Spalatin war z.B. bei der Amtseinsetzung des ersten evangelischen Bischofs Nikolaus von Amsdorf in Zeitz zugegen. Sehenswert sind die Wallfahrtskirche Tegkwitz und die mit blauen Engeln bemalte Dorfkirche in Dobraschütz, sowie Schloss Moritzburg in Zeitz. Längere Tagestour nach Zeitz, Tagestour nach Naumburg (noch nicht beschildert)

3. Lutherweg von Altenburg ins Vogtland

Auf seinen wegen nach Coburg und ins Thüringische folgte Luther sicher einer ähnlichen Streckenführung. Zunächst in der Nähe der Pleiße auf der Via Imperii nach Süden bis nach Maltis und Bornshain mit ihren reizenden Dorfkirchen, dann Richtung Westen ins schmucke Städchen Schmölln. Von dort dem Verlauf der Sprotte folgend bis zum Dörfchen Posterstein mit seiner Burg, dem Sitz der Familie von Pflugk (ein Bruder Haubold war evangelischer Amtmann von Altenburg, der andere Julius der katholische Bischof von Naumburg/ Zeitz und ein wichtiger Mann der Gegenreformation). Sehenswert sind sowohl das Regionalmuseum als auch die Burgkapelle mit ihren opulenten barocken Schnitzarbeiten. Tagestour Altenburg - Posterstein mit sehr netten Unterkunftsmöglichkeiten im Dorf.

4. Lutherweg von Altenburg zur Burg Gnandstein und Verbindung in den Sächsischen Rundweg

Georg Spalatin und Martin Luther hielten immer engen Kontakt zur Familie von Einsiedel auf Burg Gnandstein. Der schön zu laufende Weg führt durch den Leinawald ins Kohrener Land, wo er in die sächsische Lutherwegs-Rundschlaufe einbindet. Sehenswert die "Flugwelt" auf dem Gebeit des ehemaligen historischen Militärflughafens Nobitz, Burgmuseum Gnandstein und Kohren. Tagestour Altenburg - Gnandstein, Tagestour Gnandstein Borna auf der Via Porphyria, Tagestour Borna - Altenburg auf der Via Imperii.

Lutherrundweg auf den Spuren Georg Spalatins durch Altenburg

Vom Pilgerzentrum in der Brüderkirche (mit dem Pilgerzentrum) führt ein Rundweg über den Markt (mit der Tourismus-Information) zum ehemaligen romanischen Augustinerkloster den "Roten Spitzen" und weiter ins Schloss, der ältesten Residenz der Wettiner Fürsten. In der Stadtkirche St. Bartholomäi predigte Martin Luther. eine neue Dauerausstellung ab Mai 2014 widmet sich seinem Freund und Vertrauten Georg Spalatin, der die Ideen der Reformation praktisch umsetzte. Rundweg etwa 1,5 Stunden, mit Besichtigung etwa 4 Stunden. 

Mit EFRE-Mitteln gefördert!

Öffnungszeiten

ab Mai 2015 bis 31. Oktober 2017:

  • Residenzschloss Altenburg - Sonderausstellung "Wenn ich nicht gewesen wäre... - Der Reformator Spalatin in Altenburg"
  • St. Bartholomäikirche - Dauerausstellung "Georg Spalatin - Freiheit und Glaube"

     

Galerie