Like us on FacebookFollow us on YoutubeFollow us on TwitterAltenburg AppEnglish

Hotline: +49 (0) 3447 / 51 28 00

Residenzschloss Altenburg: "Für kleine Leute mit großer Zukunft"

Altenburg Tourismus

DDR Spielzeug Palitzsch Rabenau  (2).JPG

… und hoffentlich nicht nur das! Eine Spielzeugausstellung hält traditionell in der Vorweihnachtszeit Einzug in die Räume des Schloss- und Spielkartenmuseums. Das Museumsteam verspricht sich mit dem Rückblick auf einstige Kinderträume, viele Interessenten ins Schloss- und Spielkartenmuseum zu locken. In diesem Jahr titelt die Ausstellung „Für kleine Leute mit großer Zukunft – 40 Jahre DDR Spielzeuggeschichte“. Alle Exponate stellt der Spielzeugsammler Eric Palitzsch aus Rabenau bei Dresden zur Verfügung. Mit seinen Schätzen hat er schon in zahlreichen Museen, u. a. im Nürnberger Spielzeugmuseum, Kinderaugen zum Leuchten gebracht oder Erwachsene eine Zeitreise in die Kindheit unternehmen lassen. Garantiert wird der Besucher Dinge entdecken, die einst im eigenen Kinderzimmer standen oder sehnsüchtig auf dem weihnachtlichen Gabentisch erhofft wurden. Erinnerungen werden sicher aktiviert und mit Abstand betrachtet wird man vielleicht verstärkt die Reflektion des DDR-Alltages in der Welt des Spielzeuges wahrnehmen. Die durchaus große Vielfältigkeit des DDR Spielzeuges weiß zu überraschen und mag dem einen oder anderen gar nicht mehr so geläufig sein! Und wer erinnert sich noch, dass die Spielzeugindustrie ein nicht unerheblicher Devisenbringer gewesen ist?

Eric Palitzsch sammelt, anfänglich aus technischer Leidenschaft, seit seinem 15. Lebensjahr Spielzeug aus der DDR. Waren es anfänglich die von seinen jüngeren Geschwistern „abgelegten“ Spielgerätschaften, sammelte er später zielgerichtet. Inzwischen ist sein Fundus immens angewachsen. Ob Baukästen, Serien von Modell- und Spielzeugautos, Schiffen, Fluggeräten, Eisenbahnen oder Puppenstuben, Kaufmannsläden, Puppen aller Art, Couleur und Größe, Brett- und Kartenspiele, auch Verpackungen, Spielanleitungen sowie Warenhauskataloge zählen zu seinen Raritäten (http://www.ddr-spielzeug.com).

Die Ausstellung öffnet am 1. Advent (27. November) um 14 Uhr ihre Pforten. Traditionsgemäß lädt aus diesem Anlass exklusiv das „Adventscafe“ zum Verweilen und Genießen ein. Der Sammler Eric Palitzsch wird in seine Sammlerleidenschaft Einblicke gewähren und von manch interessanten Begebenheiten berichten, verbinden sich doch mit jedem Gegenstand mannigfache Geschichten... ! Die Sonderausstellung ist nicht nur eine Empfehlung für die Advents-und Weihnachtszeit. In Rücksicht auf die Winterferien, wird die Ausstellung bis zum 26. Februar 2017 zu besichtigen sein