Like us on FacebookFollow us on YoutubeFollow us on TwitterAltenburg AppEnglish

Hotline: +49 (0) 3447 / 51 28 00

Altenburg countryside

23. Dezember 2014 - 16:00 - 17:00
Bild zum Programm

Es ist immer aufregend, wenn das Weihnachtsfest herannaht. Wird der Weihnachtsmann alle Geschenke und die Pfefferkuchen rechtzeitig beisammen haben? Wird er es auch nicht verschlafen? Beinahe wäre alles schief gegangen, weil zwei Gauner dem Weihnachtsmann zusetzten. Doch zum Glück können die Tiere des Weihnachtswaldes die Kinder Bärbel und Peter um Hilfe bitten. Ja, und wenn es gefährlich wird, dann ist auch der Kasper mit dabei. Viel Aufregung, doch am Ende wird der Ruprecht noch rechtzeitig geweckt und das Weihnachtsfest gerettet.

Spieldauer: ca. 55 Minuten

Ab 5 Jahre

20. Oktober 2014 - 16:00 - 17:00
Bild zum Programm

Puppenspiel mit dem "Bewacher des Bergschatzes"!

Zahlreiche Sagen und Geschichten ranken sich um den schrulligen Berggeist des Riesengebirges. Einst hatte sich ein armes elternloses Mädchen, Goldhärchen genannt, im Gebirge verirrt. Der Berggeist stellte sie auf eine Probe und da sie mutig und hilfsbereit war, zeigte er ihr den Weg aus dem Gebirge in die Stadt des Königs, in dessen Schloßküche sie einen Dienst als Küchenmagd fand. Außerdem schenkte er ihr eine goldene Zaubernuß. Der König aber rief einen Wettstreit aus. Die fleißigste und geschickteste Spinnerin des Landes wollte er als seine Königin auf den Trohn führen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Spieldauer: ca. 60 Minuten

Ab 6 Jahre

28. Dezember 2015 - 15:00
Rotkäppchen

Frißt der böse Wolf auch dieses mal das Rotkäppchen?

Es war einmal ein kleines Mädchen, das bekam von seiner Großmutter ein rotes Käppchen geschenkt. Und weil es ihm so gut gefiel, wollte es das Käppchen nimmer absetzen und ward daraufhin "Rotkäppchen " genannt. Eines Tages bekam es von der Mutter Kuchen und Wein, den sollte es zur Großmutter, die fernab vom Dorf im Walde in einem kleinen Häuschen wohnte, hintragen. Frohgemut machte sich Rotkäppchen auf den Weg, doch da begegnete ihr ein seltsames Tier, der Wolf. Der war sehr nett und freundlich, schickte das Mädchen gar in den Wald hinein einen Strauß Blumen für die Großmutter zu pflücken.

Doch das war nur eine List des Wolfes. Durch den gewonnenen Vorsprung konnte er die Großmutter überwältigen und sich selbst an ihrer Stelle ins Bett legen um Rotkäppchen zu erwarten. Inzwischen hatte der Förster erfahren, daß man den Wolf im Walde gesehen hatte. Kasper und der Holzfäller Veit zogen in den Wald um den Wolf zu fangen. Doch Rotkäppchen wußte nichts von der Gefahr und geriet in die Fänge des Wolfes. Zum Glück kommt der Förster zur rechten Zeit. Er kann Rotkäppchen und die Großmutter befreien und der Wolf kann seiner Strafe nicht entfliehen.
Auf diesen Schrecken ist ein Stück Kuchen und ein Schluck vom Wein gerade das Richtige.

Spieldauer: ca. 60 Minuten

Ab 5 Jahre

Adresse Marionettentheater:

  • Karl-Marx-Str. 3a
  • 04618 Engertsdorf
  • Tel.: 034494 / 80727
  • Mobil: 0177 / 2170608

Eintrittspreise:

  • Kinder: 4,00 €
  • Erwachsene: 6,00 €
  • Abendveranstaltungen: 9,00 €
18. Oktober 2014 - 19:30 - 20:30
Bild zum Programm

Zu jener Zeit...........

Erzgebirgisches Heimatspiel erzählt über den "sächsischen Robin Hood".

Karl Stülpner (geb. 30.09.1762 - gest. 24.09.1841), der Name ist eine Legende im Erzgebirge. In große Armut hineingeboren war es ihm nicht vergönnt eine Anstellung als Förster zu bekommen, obgleich der Graf von Einsiedel auf Scharfenstein dem kleinen Karl diese Stelle einst versprochen hatte. Sein trotziger Widerstand gegen die Obrigkeit brachte ihm lebenslang Verfolgung und Intrigen ein. Als Wildschütz und Rebell lebte er in den Wäldern des Erzgebirges und führte den Kampf um Recht und Gerechtigkeit auf seine Weise. Zahllose Episoden und Erlebnisse wurden im Volke erzählt, fanden Eingang in Bücher und Theaterstücke.

Nicht zuletzt die Wandermarionettentheater machten die Stülpnerlegenden bis in die entlegensten Winkel Sachsens bekannt. Das Marionettentheater Dombrowsky zeigt die Stülpnerlegenden in der Art der Wandermarionettentheater, bearbeitet nach historischen Textvorlagen und der Heimatchronik von Scharfenstein, begleitet mit Originalaufnahmen des Erzgebirgischen Volkssängers Anton Günther (1876 - 1937).

Spieldauer: ca. 65 Minuten

 

17. Oktober 2014 - 16:00 - 17:00
Rotkäppchen

Lernen Sie Rotkäppchen und den "bösen Wolf" näher kennen!

Es war einmal ein kleines Mädchen, das bekam von seiner Großmutter ein rotes Käppchen geschenkt. Und weil es ihm so gut gefiel, wollte es das Käppchen nimmer absetzen und ward daraufhin "Rotkäppchen " genannt. Eines Tages bekam es von der Mutter Kuchen und Wein, den sollte es zur Großmutter, die fernab vom Dorf im Walde in einem kleinen Häuschen wohnte, hintragen. Frohgemut machte sich Rotkäppchen auf den Weg, doch da begegnete ihr ein seltsames Tier, der Wolf. Der war sehr nett und freundlich, schickte das Mädchen gar in den Wald hinein einen Strauß Blumen für die Großmutter zu pflücken.

Doch das war nur eine List des Wolfes. Durch den gewonnenen Vorsprung konnte er die Großmutter überwältigen und sich selbst an ihrer Stelle ins Bett legen um Rotkäppchen zu erwarten. Inzwischen hatte der Förster erfahren, daß man den Wolf im Walde gesehen hatte. Kasper und der Holzfäller Veit zogen in den Wald um den Wolf zu fangen. Doch Rotkäppchen wußte nichts von der Gefahr und geriet in die Fänge des Wolfes. Zum Glück kommt der Förster zur rechten Zeit. Er kann Rotkäppchen und die Großmutter befreien und der Wolf kann seiner Strafe nicht entfliehen.
Auf diesen Schrecken ist ein Stück Kuchen und ein Schluck vom Wein gerade das Richtige.

 

Spieldauer: ca. 60 Minuten

Ab 5 Jahre

5. Oktober 2014 - 11:00 - 16:00
"Die Regentrude"

Gastspiel Puppentheater Rosi Lampe / Leipzig.

11.00 - 15.00 Uhr "Die Regentrude", ein Schattenspiel nach dem Märchen von Theodor Storm.

Zwischen 11.00 und 17.00 Uhr gibt es noch ein buntes Rahmenprogramm.

28. September 2014 - 15:00 - 16:30
Komödiantenhof Dombrowsky

Für Kinder mit Ihren Eltern.

Die Zeiten sind hart! Kein Mehl, kein Fett, keine Kartoffeln und das Brot wird auch knapp. Schweren Herzens entschließen sich die Eltern ihre Kinder Hänsel und Gretel im Walde zurückzulassen. Sie hoffen auf eine gute Fee, die die Kinder beschützen möge. Die Kinder irren durch den Wald. Sie geraten immer tiefer hinein, bis sie vor dem Pfefferkuchenhäuschen der Hexe stehen. Die Hexe bringt die Kinder in ihre Gewalt. Der Backofen muß gefeuert werden, Hänsel wird fett gefüttert und soll gebraten werden. Doch Kasper und Gretel haben einen listigen Plan! ... Wie es ausgeht? Die Marionetten spielen es vor.

Spieldauer: ca. 55 Minuten

Ab 5 Jahre

27. September 2014 - 19:30 - 21:00
Bild zum Programm

Ein Lustspiel mit ernstem Hintergrund!

23. August 2014 - 18:00 - 23:45
LWM Blankenhain

Am Samstag 23. August findet ab 18.00 Uhr  die „Nacht der Schlösser“ des
Landkreises Zwickau, im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain statt.
In diesem Jahr steht die Nacht unter dem Motto „Rock am Schloss“.
Samstagabend gibt es viele Attraktionen und Aktionen für unsere kleinen und großen Besucher
(z.B. Märchenerzählerin, Stockbrot am Lagerfeuer, Kinderschminken, Laternen basteln mit Laternenumzug.
Zusätzlich zeigt ein Kettensägenkünstler sein Können
beim Herstellen von Skulpturen. Die Band Silverlake aus Leipzig rockt das DLM Schloss Blankenhain bei stimmungsvollem Licht.
Kleine Stände laden unsere Besucher zum Stöbern und Staunen ein.
Zusätzlich finden um 20.00 Uhr  Sonderführungen zu den Themen Traktorengeschichte und Rittergutsgeschichte im Museum statt.
Für Speis und Trank ist gesorgt.
Die Nacht der Schlösser kann zum normalen Museumseintrittspreis besucht werden.
Das Museum ist in der Saison täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

19. August 2014 - 10:00 - 21. August 2014 - 16:00
LWM Blankenhain
Am Dienstag 19. August und Donnerstag 21. August 2014 findet von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr das diesjährige Ferienprogramm des Deutschen 

Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain statt. Backen im Lehmbackofen. Die kleinen Besucherkönnen sich an einem Fachwerkmodell und an Lehmplastiken beim Lehmbauversuchen.

Außerdem laden alte Kinderspiele von früher zum aus probieren ein.

Diese Aktion kann zum normalen Museumseintrittspreis besucht werden. Das Blankenhaine rMuseum ist täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Inhalt abgleichen