Like us on FacebookFollow us on YoutubeFollow us on TwitterAltenburg AppEnglish

Hotline: +49 (0) 3447 / 51 28 00

Altenburg

14. Februar 2015 - 20:00 - 15. Februar 2015 - 3:30
Funky Wednesday Orchestra

"Blau, Blau, Blau, blüht der Enzian…", das war einmal, denn selbst Schlagerbarde Heino macht jetzt einen auf rockigen Metall-Opa und was der Blonde mit der dunklen Brille kann, das können wir schon lange. Mal so richtig derbe abrocken – sägende Gitarren, kreisende Haare und jede Menge Tanzmusik vom Funky Wednesday Orchestra.

Zum Jazzfasching 2015 am 14. Februar wird in Priems Weindepot in Altenburg ab 20 Uhr unter dem Motto "Heavy Metal, Baby" die Partynacht zum Tag gemacht. Also holt die Kutten aus der Mottenkiste, zieht die Perücken über und los geht es zum Jazzfasching 2015.

Karten für diese Veranstaltung gibt es wie immer zum vergünstigen Preis in der Altenburger Tourismus-Information und dann zum regulären Preis an der Abendkasse.

Einfach kommen, Spaß haben und dazu noch feinste Tanzmusik genießen.

Fasching einfach anders!

  • Karten erhältlich in der Altenburger Tourismus-Information, Markt 17
  • an der Abendkasse
25. Januar 2015 - 10:00
Seeadler, Quelle: Mauritianum Altenburg

"Wie entsteht ein Tierpräparat?"

Staunend stehen vor allem die kleinen Museumsbesucher vor den Tierpräparaten in einem Naturkundemuseum und ein Schwall von Fragen bricht hervor:

"Sind die echt?" - "Haben die Tiere mal gelebt?" - "Sind das die echten Augen von dem Tier?" - "Kann das Präparieren jeder lernen?" - "Sind die Knochen noch alle drin?" …

In der kommenden Veranstaltung aus der Reihe "Naturkunde für Kinder" am Sonntag, dem 25. Januar 2015, hat das Mauritianum Altenburg die junge Präparatorin Lydia Mäder (Frohburg) eingeladen. Sie meisterte 2013 in Wien ihre Lehrabschlussprüfung zur Präparatorin.

Neugierige, interessierte Kinder haben dann die Möglichkeit, ihr bei der Arbeit zuzuschauen und die vielen verschiedenen Arbeitsschritte beim Präparieren eines Vogels kennenzulernen.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr.

Adresse Mauritianum:

  • Parkstr. 1
  • 04600 Altenburg
16. Januar 2016
Quelle: http://www.pestalozzischule-nms.de/klassen/meseck/Image1.jpg

Veranstaltungsort:

  • Altenburger Brauerei
  • Brauereistr. 20
  • 04600 Altenburg

VVK-Stellen:

  • Altenburger Tourismus-Information, Markt 17
  • OVZ-Geschäftsstelle, Baderei
  • MGB, Areal am Markt
  • Brauerei Altenburg

 

23. August 2015 - 20:00
Festsaal Residenzschloss Altenburg

Nur noch erinzelne Restkarten!

Im Festsaal des Residenzschlosses Altenburg findet am Sonntag im Rahmen des Altenburger Musikfestivals eine Opern- und Abschlussgala statt.

Adresse Residenzschloss:

  • Schloss 2
  • 04600 Altenburg
16. August 2015 - 20:00
Festsaal Residenzschloss Altenburg

Operettengala im Festsaal des Residenzschlosses Altenburg

Adresse Residenzschloss:

  • Schloss 2
  • 04600 Altenburg

 

10. Mai 2015 - 16:00
Bachsaal des Residenzschlossses Altenburg

Konzert im Bachsaal des Altenburger Residenzschlosses

Adresse Residenzschloss:

  • Schloss 2
  • 04600 Altenburg
25. April 2015 - 8:00
Mauritianum Altenburg

Vogelstimmenexkursion im Altenburger Schlosspark

Leitung: M. Jessat

Treffpunkt: 8.00 Uhr Mauritianum

Adresse Mauritianum

  • Parkstr. 1
  • 04600 Altenburg

 

20. März 2015 - 19:30 - 23:00
Flyer Wolfsnacht für Kinder, Quelle: Mauritianum

Seit November 2014 dreht sich im Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg alles um Wölfe. Warum? Ganz einfach: weil der Wolf nun auch nach Thüringen zurückgekehrt ist! Seit Eröffnung der Sonderausstellung „Der Wolf kehrt zurück“, die noch bis Juni 2015 im Naturkundemuseum Mauritianum zu sehen ist, zog es deshalb auch schon viele Interessierte in das Altenburger Museum.

Am 20. März 2015 lädt das Mauritianum Altenburg vor allem die kleinen Besucher zu einer aufregenden „Wolfsnacht“ in das Museum ein. Von 19.30 bis 23 Uhr erwartet Familien mit Kindern ein spannendes und unterhaltsames Programm rund um das Thema Wolf. Wer wissen will, was ein Wolf so frisst wenn gerade keine Großmutter da ist, woran man eine Wolfsspur erkennt, wie sich ein Wolfsfell anfühlt oder wie spitz Wolfszähne sind, sollte die Wolfsnacht auf keinen Fall verpassen. Gelegenheit, einen echten Wolfsforscher und seine Forschungsmethoden kennenzulernen gibt es natürlich auch.

„Erschöpfte“ kleine Wolfsforscher können bei nicht-gruseligen Wolfsgeschichten oder Basteleien wieder zu Kräften kommen, um für den Höhepunkt des Abends fit zu sein. Denn um 22.30 Uhr geht es im Schein der Taschenlampen (bitte nicht vergessen, mitzubringen!) zu einem Wolfsheul-Konzert in den Altenburger Schlosspark - vielleicht wird es ja so laut, dass unsere Thüringer Wölfin in Ohrdruf die Ohren spitzt!

Eintrittspreis:

  • 2,00 €

Adresse Naturkundemuseum Mauritianum:

  • Parkstraße 1
  • 04600 Altenburg
3. Oktober 2015
Brüderkirche Altenburg

Adresse Brüderkirche:

  • Brüdergasse 11
  • 04600 Altenburg
3. Mai 2015 - 31. Oktober 2015
Georg Spalatin

In der Stadtkirche St. Bartholomäi werden die theologischen Fragen der Reformation nach Freiheit und Glauben erklärt und mit den gesellschaftlichen Ideen unserer Zeit spannend in Verbindung gebracht.

St. Bartholomäi ist die älteste Stadtkirche Altenburgs. Baulich bietet sie eine weite architektonische Spanne von der romanischen Krypta zur gotischen Hallenkirche, dem barocken Turm mit seiner Türmerwohnung aus dem 19. Jh. und einer neogothischen Ausstattung.

Als Europäisches Kulturdenkmal ist sie ein herausragender Zeitzeuge der Reformation. Luther predigte mehrmals hier. Sie ist der Wirkungsort Georg Spalatins (1484-1545) und seiner Vorgänger, der Reformatoren Wenzelslaus Linck (1483-1547) und Gabriel Zwilling (1487-1558). Reformation lässt sich hier authentisch erleben. Die Kirche selbst ist wichtigstes Ausstellungsobjekt der neuen Dauerausstellung. Reformation wird hier nicht nur als geschichtliches, sondern als soziales und vor allem politisches internationales Erdbeben mit direkten Nachwirkungen bis in unsere Zeit dargestellt. Ohne die Ideen der Reformation wäre die Entwicklung der Demokratie in Europa anders verlaufen und ohne die Grundsätze des reformierten Glaubens hätte eine Bürgergesellschaft, wie wir sie kennen, so nicht entstehen können. Es lohnt sich also, über die Reformation als Grundlage unserer heutigen Gesellschaft nachzudenken und ihre Ideen im Heute zu reflektieren.

Adresse St. Bartholomäikirche:

  • Burgstraße
  • 04600 Altenburg
Inhalt abgleichen